Musikunterricht - Berliner Stadtmusikanten

Vom Glück zu Lehren und zu Lernen

Wir wollen Euch zeigen wie Ihr klingen könnt, Euch in die Welt der Musik entführen und Eure Synapsen dafür scharf stellen. In der Musik sind wir gleich, nicht schwarz, nicht weiß, nicht alt, nicht jung – wir sind zusammen, spielen und haben vor allem jede Menge Spaß.

Impressionen von unserer Musikschule

Jonathan Bucka und der Weg zur eigenen Musikschule

Gründer der “Berliner Stadtmusikanten”: Jonathan Bucka

1985 – Michail Sergejewitsch Gorbatschow, der Russe mit dem Leberfleck in Form einer karibischen Insel, wurde Generalsekretär der Sowjetunion und ermöglichte in dieser Funktion vier Jahre später die Wiedervereinigung Deutschlands. Zur gleichen Zeit wurde Jonathan Bucka im fränkischen Eckenhaid in der Nähe der rostigen Grafenbergbahn geboren und begann zum Ärger seiner Nachbarn  7 Jahre später Trompete zu spielen. In der Musikschule Neustadt an der Aisch traf der junge Bucka auf Thomas Schubert, der ihm eine klassische, breitgefächerte Musikausbildung ermöglichte und ihn früh auf die Bühne schubste, wo er sich schon bald bei ersten Wettbewerben profilieren durfte. In dieser Zeit wurde Jonathan Bucka im süddeutschen Raum in Ensembles, Big Bands und dem Landesjugendorchester Bayern applaudiert.

Seinen nächsten Wegbegleiter traf er 2005 an der Hochschule für Musik und Theater in München – Professor Hannes Läubin. Die jungen Profis, die zu ihm kommen, erfahren, wie sie die innere Vorstellung von Musik verwirklichen können, wie sie im Orchester bestehen und Emotionen auf den Punkt ausdrücken.

2008 ging es für Jonathan Bucka mit Vertrag und Trompete im Gepäck nach Berlin, um in Barenboims berühmten Orchestergraben „Unter den Linden“ einzutauchen. Von hier aus bereiste er mit der Staatskapelle die größten Konzertsäle der Welt und blieb schließlich in Malmö bei Bo Nilson und Hakan Hardenberger hängen. Um eins mal klar zu stellen: Was der Mount Everest für die Bergsteiger ist, ist Hakan Hardenberger für die Trompeter.

In Malmö fand er viel Zeit zu üben. Während Professor Bo Nilson die technische Raffinesse und Virtuosität von Jonathan’s Spiel schliff, wurde bei Professor Hakan Hardenberger alles Erlernte auf der Bühne zu einem Ganzen vereint. Sein Lehrer forderte sehr viel Einsatz und eine exzellente Vorbereitung. Um als Solist bestehen zu können, musste Jonathan komplett aus sich herausgehen. Hier gab es nur die Trompete und die Bühne.

Auf all diesen Wegen traf Jonathan Bucka auf Musiker mit der gleichen Leidenschaft und Profession. Sie wollen das, was sie erlebt haben, anderen weitergeben, ganz egal welches Einstiegslevel, welches Alter und welches Ziel. So entstanden die Berliner Stadtmusikanten.